Hauptvorteile

Die KNX Technologie ist das Ergebnis der Konvergenz drei erfolgreicher europäischer Standards: Europäischer Installationsbus (EIB), European Home System (EHS) und BatiBUS und basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Haus- und Gebäudesystemtechnik.

1. Internationaler Standard, darum zukunftssicher

  • ISO/IEC Die KNX Technologie wurde im Jahr 2006 als internationaler Standard ISO/IEC 14543-3 anerkannt.
  • CENELEC Die KNX Technologie wurde im Jahr 2003 als Europäischer Standard EN 50090 anerkannt.
  • CEN Die KNX Technologie wurde im Jahr 2006 als EN 13321-1 (als reine Ableitung der EN 50090) und EN 1332-2 (KNXnet/IP) anerkannt.
  • SAC Die KNX Technologie wurde im Jahr 2013 als Chinesischer Standard GB/T 20965 anerkannt.
  • ANSI/ASHRAE Die KNX Technologie wurde im Jahr 2005 als US Standard ANSI/ASHRAE 135 anerkannt.

Als Resultat der o.g. Fakten ist KNX der weltweit einzige offene Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik.

2. Durch die Produktzertifizierung garantiert KNX Interoperabilibät & Kommunikationsfähigkeit zwischen den Produkten

Der KNX Zertifizierungsprozess gewährleistet,  dass verschiedene Produkte  unterschiedlicher Hersteller in verschiedenen Anwendungen zusammen arbeiten und miteinander kommunizieren. Damit ist bei der Erweiterung und Veränderung von Installationen ein hoher Grad an Flexibilität gewährleistet. Die Produktkonformität wird in neutralen Laboratorien von unabhängigen Dritten geprüft.

KNX ist der einzige Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik, der weltweite Zertifizierungsprogramme für Produkte, Schulungsstätten (öffentliche und private Einrichtungen) und sogar für Personen (Elektroinstallateure, Gebäudeplaner) anbietet.

3. KNX steht für hohe Produktqualität

Über die gesamte Produktlebensdauer verlangt die KNX Association eine Produktionsüberwachung und Qualitätskontrolle auf höchster Stufe. Darum müssen alle produzierenden KNX Mitglieder ihre Konformität zur ISO 9001 nachweisen, bevor sie eine KNX Produktzertifizierung beantragen.

Zusätzlich zur Konformität der Hersteller mit dem ISO 9001 Standard müssen die Produkte alle Anforderungen des Europäischen wie auch internationalen Standards für Haus- und Gebäudesystemtechnik erfüllen. In Zweifelsfällen ist KNX sogar berechtigt, zertifizierte Produkte erneut zu testen oder vom Hersteller die Testprotokolle zu verlangen, die dem Konformitätsnachweis des jeweiligen Geräts zugrunde liegen.

4. Eine einzige herstellerunabhängige Engineering Tool Software ETS®

Das PC Software-Tool ETS erlaubt die Planung, Projektierung und Inbetriebnahme aller KNX zertifizierter Produkte. Das Tool ist herstellerunabhängig, was dem Systemintegrator ermöglicht, die Produkte verschiedener Hersteller in einer Anlage zu kombinieren.

5. KNX kann für alle Anwendungen der Haus- und Gebäudesystemtechnik genutzt werden

KNX kann für alle denkbaren Funktionen / Anwendungen der Haus- und Gebäudesystemtechnik genutzt werden, für Licht- und Rollladensteuerung, für Sicherheit, Heizung, Lüftung und Klimatisierung, für Überwachung, Alarmierung und Wasserregelung, für Energiemanagement und Zählwerterfassung sowie für Anwendungen im Hausgeräte- bzw. Audiobereich und für vieles andere.

KNX verbessert den Komfort und die Sicherheit und trägt wesentlich zu Energieeinsparungen und Klimaschutz bei (bis 50% bei Licht und bei Heizung).

6. KNX ist geeignet für verschiedene Gebäudetypen

KNX kann sowohl in Neubauten als auch in bestehenden Gebäuden verwendet werden. KNX Anlagen können darum einfach erweitert und an neue Bedürfnisse angepasst werden – mit kleinem zeitlichen und finanziellen Aufwand (wenn zum Beispiel neue Mieter in ein Geschäftsgebäude einziehen).

KNX kann sowohl in kleinen Einfamilienhäusern als auch in großen Gebäuden (Bürogebäuden, Hotels, Tagungszentren, Krankenhäusern, Schulen, Warenhäusern, Flughäfen…) eingesetzt werden.

7. KNX unterstützt verschiedene Konfigurationsmodi

KNX bietet verschiedene Einstiegsebenen zur Realisierung von KNX Projekten an: Der E-Modus ist für nicht KNX-qualifizierte Elektroinstallateure ausgelegt. Mit dem S-Modus können Elektroinstallateure / Integratoren nach Abschluss einer ETS Schulung auch anspruchsvolle Anlagen verwirklichen. Die verschiedenen Modi sind:

  • Einfacher Modus (E-Modus): Die Konfiguration wird nicht mit PC, sondern mit Hilfe einem zentralen Programmiergerät oder mit Kodierrädchen oder mit Tasten durchgeführt. E-Modus kompatible Produkte haben in der Regel begrenzte Funktionalität und sie sind für mittelgroße Anlagen gedacht.
  • System Modus (S-Modus): Die Planung und Konfiguration des Systems wird vom PC aus mit der darauf installierten ETS Software vorgenommen, wobei die ETS Datenbank die Produktdaten der Hersteller enthält. Der S-Modus ist ausgelegt auf Elektroinstallateure / Systemintegratoren mit abgeschlossener ETS Ausbildung und eignet sich für alle Arten von Anlagen.

8. KNX unterstützt viele Übertragungsmedien

Jedes Übertragungsmedium kann in Kombination mit einem Konfigurationsmodus oder mehreren Konfigurationsmodi genutzt werden. Das erlaubt jedem Hersteller die richtige Kombination für die jeweiligen Marktsegmente und Anwendungen zu wählen.

  • Verdrillte Leitung (KNX TP): KNX wird durch ein separates 2-Draht-Buskabel übertragen mit hierarchischer Gliederung in Linien und Bereiche.
  • Stromleitung (KNX PL): KNX wird durch ein bestehendes Leitungsnetz übertragen.
  • Funk (KNX RF): KNX wird durch Funksignale übertragen. Die Geräte können uni- oder bidirektional arbeiten.
  • IP/Ethernet (KNXnet/IP): Dieses weit verbreitete Übertragungsmedium kann im Zusammenhang mit den ‚KNXnet/IP’ Spezifikationen genutzt werden, die das Tunneln oder Routen von KNX Telegrammen erlauben, die in IP Frames eingebettet sind.

9. KNX kann mit anderen Systemen gekoppelt werden

Zahlreiche KNX Hersteller bieten Gateways zu anderen Netzwerken an, zum Beispiel zu anderen Gebäudeautomationssystemen, Telefonnetzen, Multimedia-Netzen, IP Netzen usw.

KNX Systeme können auf BACnet Objekten abgebildet werden (wie das Mapping im internationalen Standard ISO 16484-5 dokumentiert) und bieten auch die Möglichkeit zur Kopplung an die DALI Technologie.

10. KNX ist unabhängig von jeglicher Hard- oder Software-Technologie

KNX kann auf jeder Mikroprozessor-Plattform aufgesetzt werden. Zum einfachen Einstieg in den Markt können KNX Hersteller auch auf Anbieter von KNX Systemkomponenten zurückgreifen.

Für KNX Mitglieder ist die Entwicklung von KNX Produkten absolut FREI von zusätzlichen Lizenzgebühren.


KNX Information

KNX Professionals Deutschland e.V.

Heinrich-Heine-Ring 78
18435 Stralsund
Telefon: +4938312356366
Telefax: +493831390024
E-Mail: verwaltung@knx-professionals.de

Social Media

Werdet Fan von KNX Professionals auf Facebook!
Folgt KNX auf Twitter!
Linked In
Werdet Fan von KNX auf Google+!
Folgt KNX auf YouTube!
RSS-Feed