24.12.2019   ETS Inside jetzt auch für Linux verfügbar


ETS Inside erweiterte die Reichweite von intelligenten Häusern und Gebäuden auf ein breiteres Publikum und ermöglicht damit die Inbetriebnahme und Programmierung einer kompletten KNX-Anlage mit nur einem Fingerzeig. Dank der intuitiven Benutzeroberfläche von ETS Inside, die keine Schulung erfordert, war es nie zuvor einfacher, eine KNX-Anlage zu realisieren. Zudem wurde die Projektinbetriebnahme mit Tablets und Smartphones unter iOS, Android und Windows ermöglicht. Nicht nur erfahrene Integratoren, sondern auch Endanwender können damit ihr Zuhause jederzeit intelligent gestalten.

Die KNX Association ist stolz darauf, den nächsten großen Schritt bei der Entwicklung von ETS Inside bekannt zu geben - die Veröffentlichung von ETS Inside für Linux!

ETS Inside: Intelligent, einfach, sicher ETS Inside öffnet die Welt der Haus- und Gebäudesystemtechnik für mehr potenzielle Nutzer.

Intelligent - Mit dem Übergang vom PC zu gängigen mobilen Handgeräten gestaltet ETS Inside das Design und die Inbetriebnahme von KNX-Anlagen neu. Da die Software ein fester Bestandteil der Anlage sein kann, wird für die Konfiguration Ihrer KNX-Anlage nur die ETS-Inside-Kunden-App benötigt. Diese App kann in allen App-Stores heruntergeladen werden.

Einfach - Die Benutzeroberfläche ist leicht verständlich und senkt die Schwelle für alle, die von der Interoperabilität von KNX zwischen Produkten verschiedener Hersteller und Anwendungen profitieren möchten. Ohne großen Schulungsaufwand haben Neueinsteiger im Markt für intelligente Gebäude nun die Möglichkeit, eine echte KNX-Anlage in die Tat umzusetzen, sei es zu Hause, im Geschäft oder im Büro.

Sicher - Mit der Unterstützung von KNX-Secure-Geräten mit dem weltweiten Verschlüsselungsstandard AES 128 verfügt ETS Inside über die höchsten Sicherheitsfunktionen in der Haus- und Gebäudesystemtechnik. Mit KNX-Data-Secure-Geräten wird die Kommunikation zwischen den Geräten geschützt, mit KNX IP Secure wird die Kommunikation über IP verschlüsselt und authentifiziert.

Linux - quelloffenes und kostenloses Betriebssystem für ETS Inside „Ubuntu, Redhat, Suse, CentOS etc. Linux gibt es in verschiedenen Formen und es bietet verschiedene Vorteile. Eines der wichtigsten Merkmale von Linux ist, dass es kostenlos verfügbar ist. Das spart nicht nur Geld, sondern fördert auch die weitere Verbreitung von KNX weltweit", sagt Franz Kammerl, Präsident der KNX Association. „Durch die Verfügbarkeit für weitere Plattformen wie Raspberry Pi und andere Single-Board-Computer (SBC) wurde der Hardware-Einsatz für die Realisierung eines KNX-Projekts mit ETS Inside deutlich reduziert."

Vereinfachter Einstieg für Programmierer und Entwickler Aufgrund seiner Offenheit ist Linux für viele Programmierer und Entwickler in der Embedded-Welt das bevorzugte Betriebssystem. Da ETS Inside nun auch für Linux zur Verfügung steht, müssen Entwickler nicht mehr den Computer wechseln, sondern können mit ETS auf ihrem ursprünglich installierten Betriebssystem weiterarbeiten. Mit dem Einsatz weiterer, für Linux verfügbarer KNX-Tools hat sich die KNX Association zudem für IT-Entwickler und Programmierer weiter geöffnet. Beispiele für Linux-basierte Lösungen könnten das Lesen von Telegrammen mit Wireshark sowie die Entwicklung von Visualisierungslösungen sein, dank der Verfügbarkeit der Falcon Library für Linux

Social share